Jugendkulturzentrum Scheune: Rob Mulder verstorben

R.I.P. Rob Mulder

Gestern Nachmittag war es noch ein Gerücht, seit heute Vormittag ist es anscheinend wohl leider offiziell: Der Leiter des →Jugendkulturzentrums Scheune, Rob Mulder, ist verstorben.

R.I.P. Robert Jan Mulder

“Weder können wir es gerade fassen oder glauben, noch denken wir, dass wir richtige Worte finden. Das ganze Team wünscht den Angehörigen alle Kraft, die sie brauchen.

Wir verlieren einen Menschen, der mit Sicherheit kein einfacher Charakter gewesen ist, der aber wie kaum ein zweiter Potentiale in anderen Menschen erkennen und fördern konnte, die andere Leute nicht einmal ansatzweise bemerkt haben. So verhalf er immer wieder Projekte ins Leben, die es ohne ihn niemals gegeben hätte. Ohne seine Begeisterung und seinen Widerstand gegen Bremser wäre Ibbenbüren heute eintöniger. Einige Menschen hätten niemals begriffen, was in ihnen steckt. Wir haben versäumt, ihm das zu sagen, wir haben versäumt, das in seiner Gesamtheit zu würdigen. Scheiße.” (Autor unbekannt. Quelle: →ibb.town)

Quelle: →facebook-Post des Jugendkulturzentrums Scheune

 

R.I.P. Robert Jan Mulder aka “Rob”. Foto: →www.jkz-scheune.de
R.I.P. Rob
R.I.P. Rob

rip-rob-mulder_1120056

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie

Kommentar verfassen